Caroly

Calido

Cantus

 

 

Contendro

 

Leanne OL

Ludwigs As

Ludwig von Bayern

 

Elite Landfrisia OL

Landfriese

 

 

 

Stutenstamm KWPN:

 

Aus dem Stutenstamm gehen zahlreiche Springpferde hervor. Elitestute Landfriesia, die Mutter zu Leanne brachte selbst zwei internationale Springpferde, unter anderem Casianne, die im internationalen Springsport mit etlichen Platzierungen auf sich aufmerksam macht und beim "Scope-Festival" in England Nationalchmapionesse der 6jährigen wurde.

 

Caroly: Bundeschampion im Idealformat 

Als Seriensieger in Springpferdeprüfungen und Gewinner des Deister-Championats auf dem Dobrock reiste der ungemein formschöne Caroly zum Bundeschampionat und marschierte auch hier als zweifacher Qualifikationssieger (9,0 und 9,2) unter Bastian Freese direkt bis ins Finale durch. Hier vergaben die Richter für seine Idealmanier, sein absolutes Gleichmaß, seine bemerkenswerte Konzentration und seine hohe Rittigkeit erneut Noten jenseits der 9,0. Mit 18,8 war Caroly der Titel des Bundeschampions der fünfjährigen Springpferde sicher.

Aus seinem ersten Jahrgang stellte Caroly altersgemäß in Springpferdeprüfungen erfolgreiche Nachkommen und den gekörten Hengst Caro Gold.

Der Vater Calido I, selbst ein Sohn des berühmten Cantus, gehört zu den Aushängeschildern der Holsteiner Zucht. Zu seinen Nachkommen gehören der EM-Fünfte und dreifache Deutsche Meister Coupe de Coeur/Rene Tebbel bzw. Ludger Beerbaum bzw. Henrik von Eckermann/SWE, die Olympia-Teamdritte Nobless M/Pius Schwizer/SUI und der Niederländische Vize-Meister Eurocommerce Acapulco/Gerco Schröder/NED. Allein die in Deutschland verzeichnete Gewinnsumme der Nachkommen beträgt über vier Millionen Euro. Fast 80 Söhne des Calido I wurden gekört.

Aus der Mutter Cora stammt u.a. der gekörte und in Springpferdeprüfungen siegreiche Corde Dacora (v. Carrico) und der international bis 1,50 Meter-Springen siegreiche Starfighter sowie dessen ebenfalls bis S-Springen erfolgreiche Vollschwester Springwonder (beide v. Stalypso).

Wie Calido I, so gilt auch der Muttervater Contendro I als Macher ausgesprochen leistungsbereiter und vielseitig veranlagter Pferde. Für den HLP-Sieger stehen fast 70 gekörte Söhne zu Buche. 2013 schaffte er es als jüngster Hengst unter die Top Ten der weltbesten Springvererber.

Es folgen der Pilot-Sohn Peter Pan sowie Pik König, Graphit, Gotthard, Frustra II und Dominus.

Dem weit verzweigten hannover‘schen Mutterstamm der Jasminblatt entspringen noch der gekörte und ebenfalls bei uns stationierte Action Blue und international erfolgreiche Springpferde wie Garlic/Heinrich-Wilhelm Johannsmann, Prestige/Franke Sloothaak und Stella/Meredith Michaels-Beerbaum.

Caroly: So sehen moderne Springpferde aus

 

  

Ludwigs As ist in den letzten Jahren kontinuierlich im Sport erfolgreich gewesen. Er war siegreich in Springprüfungen der schwersten Klasse und platziert in Großen Preisen. Zahlreiche hohe Platzierungen auf internationalen Turnierplätzen wie Hamburg, Odense/DEN, Verden und Paderborn sprechen für seine Qualität. 2014 wurde Hendrik mit ihm Vize-Meister des Landesverbandes Weser-Ems.

Als zweiter Reservesieger der Oldenburger Körung 2005 begann er seine Karriere direkt mit einem Meilenstein und wurde als bester Springhengst des Jahrgangs ausgezeichnet. 

Seine HLP absolvierte er als bester Dreijähriger und Gesamtfünfter mit 127,73 Punkten, als jeweils Vierter in der Dressur (121,90 Punkte) und im Springen (127,83 Punkte). 
2007 wurde Ludwigs As zum Hauptprämiensieger gekürt.

Schon in seiner ersten Turniersaison war er siegreich in Springpferdeprüfungen bis zur Kl. L. Im darauf folgenden Jahr schlossen sich Siege in Springpferdeprüfungen an und er qualifizierte sich für das Bundeschampionat.

Als junges Pferd gewann Ludwigs As serienweise Springpferdeprüfungen der Kl. M sowie M-Springen. Er nahm erfolgreich am Bundeschampionat teil und platzierte sich bei den Weltmeisterschaften der Jungen Springpferde in Zangersheide/Lanaken.

 

Abstammung

Der Sohn des Ludwig von Bayern stammt aus der konsequent leistungsorientierten Mutterlinie der Ballkrone:

Sowohl die Mutter, Verb.Pr.St. Belle Bijou, als auch die Großmutter, St.Pr.St. Bellavista, erhielten jeweils eine 10,0 im Freispringen, ebenso Ludwigs As’ Dreiviertelschwester St.Pr.St. Belle Fee (von Landor S).

Die Urgroßmutter St.Pr.St. Iluna (v. Inschallah AA) lieferte mehrere hochklassige Dressurpferde wie den gekörten Royal Star.

Deren Mutter St.Pr.St. Ballerina (v. Furioso II) war Vollschwester des internationalen S-Springpferdes Flying und brachte ihrerseits das Grand Prix-Springpferd Zampano.

Über die 5. Mutter, die St.Pr.St. Ballkine von Condor, stammten aus dieser Linie zahlreiche weitere international erfolgreiche Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitspferde sowie u.a. der gekörte Dressurhengst Donnerloh und der Oldenburger VTV-Springhengst des Jahres 2005 Armitage.